Agenda

6. Jahrestagung BI & Analytics Agenda
24. April 2018 - Seminare

25. April 2018  - Konferenz und Fachausstellung
Zürich Marriott Hotel

PDF Agenda Save the date Newsletter Share

Themenschwerpunkte 2017

  • Marktübersicht Anbieter für Business Intelligence
  • Trends, innovative Anwendungen und neue Anforderungen im Markt für Business Intelligence
  • Digitale Transformation und Big Data
  • Der Nutzen von Predictive Analytics
  • BI Organisation – Best Practices und No-Gos

Agenda 2017

08.15 Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

09.00 Eröffnung der Konferenz durch den Vorsitzenden
Herbert Stauffer, Geschäftsführer, BARC Schweiz GmbH

09.10
KEYNOTE
Herausforderungen und Lösungsansätze für Analytics aus Sicht Gesamtdatenwirtschaft bei Zurich Schweiz
- "Wenn Sie unglücklich werden wollen, gehen Sie ins Data Warehouse": Externe und interne    Herausforderungen an Analytics und Data Management
- CDO oder CDON'T? Einflussfaktoren und Wirkungsfelder Mensch, Governance, Prozesse und    Technologie erfordern klare Priorisierung
- Was nicht passt, wird passend gemacht: Integrierte Lösungsansätze für Data Governance,    IT-Governance, Prozesse und Technologie zur Anwendung in heterogenen Systemlandschaften
Jörg Narr, Head Data & Analytics, Operations Switzerland, Zurich Insurance Company Ltd

09.50
Qlik als Analysegrundlage für erfolgreichen E-Commerce bei BRACK.CH
- Optimierungen im Webshop
- Prozesskostenanalyse
- Automatisierte Informationsverteilung
Martin Lorenz, CFO, Brack.ch AG

10.10
BI im Wandel – konkretisiert am Beispiel der Geberit Gruppe
- Business Anforderungen an eine zeitgemässe und moderne BI-Architektur
- Den Wandel mit SAP effizient gestalten
- Zeitliche Ansprüche meistern - Neartime, Realtime, No-time
- SUCCESS-ful visualisieren und praktisch personalisieren
Reinhard Bär, IT Manager SAP Reporting BI, Geberit Verwaltungs GmbH

10.30 Networking Kaffeepause

11.10
Top Trends in BI und Big Data als Chance für Ihr Unternehmen
- Präsentation aktueller Trends in Datennutzung, BI-Technologie und –Organisation
- Relevanz der Trends für Kunden in der Schweiz
- Empfehlungen für Ihre BI-Initiative
Herbert Stauffer, Geschäftsführer, BARC Schweiz GmbH
Patrick Keller, Senior Analyst, BARC

11.50
Transparenz an der Hochschule – MIS mit finanziellen und nicht finanziellen KPI
- Digitaler Wandel im Controlling
- Prozesssteuerung mit Board
- Anbindung von externen Fileablagesystemen
- Auf zu neuen Ufern, der Beginn einer digitalen Reise
Flavio Gläser, Teamleiter Controlling, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

12.10
Smart Corporate Performance Management – Wie Sie mit OneStream die Kontrolle über Ihre Finanzsysteme zurückbekommen und die Produktivität erhöhen
- Uneingeschränkte Nutzung für Planung, Prognosen, Berichtswesen, Konsolidierung und mehr in    einer einzigen Applikation
- Kein Überführen, Kopieren und Abstimmen mehr von Daten aus verschiedenen CPM Systemen
- Einheitliche, workflowgesteuerte Prozesse für Ihr Controlling und das Berichtswesen
- Direkte Integration für alle Quellsysteme (z.B. SAP, Datenbanken, Datawarehouse, Cloudservices)
Christian Wetterwald, Director DACH Region, OneStream Software LLC

12.30 Gemeinsames Mittagessen

14.00
KEYNOTE
Megatrend Digitalisierung – Wie und warum Big Data Ihre Geschäftsprozesse und Ihr Unternehmen tiefgreifend verändern wird
- Wie die Digitalisierung sich im B2B und im B2C auswirken wird
- Warum es die zweite (nicht die vierte) industrielle Revolution ist und wie sie Marktmacht völlig    neu verteilen wird
- Auf welche Weise Daten das zukünftige Geschäft bestimmen werden
- Warum diese Entwicklung auch in Ihrer Branche keinen Stein auf dem anderen lassen wird
Prof. Dr. Key Pousttchi, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Digitalisierung, Universität Potsdam

14.40
TIP Trailers Europe – Wie sich ein Traditionsunternehmen mit Infor Business Intelligence neu erfindet
- Automatisierte Informationsverteilung
- Finanzreporting
- Dynamische Reports & Dashboards
Raz Köpe, Business Analytics Manager, Tip Trailer Services

15.00 Networking Kaffeepause

15.40
World-Café
Die Teilnehmer verteilen sich auf unterschiedliche Thementische. Die Tische sind mit beschreibbaren Papiertischdecken und Stiften ausgestattet. Ein Moderator führt in das Thema ein, erläutert den Ablauf und sorgt für die inhaltliche Strukturierung der Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Diskussionsrunden.

Im Verlauf können die Tische einmal gewechselt werden. So, dass jeder Teilnehmer sich an unterschiedlichen Fragestellungen beteiligen kann. Nur die Moderatoren bleiben die ganze Zeit über an einem Tisch: Sie begrüssen neue Gäste, resümieren kurz das vorhergehende Gespräch und bringen den Diskurs erneut in Gang.

Thementische:

Thema 1: Self Service BI
Moderator: Oliver Klingert, Senior Sales Consultant, Heyde (Schweiz) AG

Thema 2: Analytics als Wegbereiter der Digitalen Transformation
Moderator: Patrick Keller, Senior Analyst, BARC GmbH

Thema 3: Erneuerung der bestehenden DWH-Infrastruktur (Effizienz und Kostenaspekte)
Moderator: Herbert Stauffer, Geschäftsführer, BARC Schweiz GmbH

Thema 4: Advanced Planning
Moderator: Tim Lindemann, Consultant, Board Deutschland GmbH

16.20
Tombola

16.30
Ergebnispräsentation der Thementische
Die Tischmoderatoren präsentieren (jeweils ca. 5min) die Antworten auf die Fragestellung des jeweiligen Thementisches

16.50
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

17.00
Ende der Konferenz und Apéro